Sendung vom 01.04.2004

Aus XY-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Vergewaltigungsserie in Bremerhaven-Lehe (Erdgeschoßwohnungen)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bremerhaven
  • Kommissar im Studio: Michael Blasius
  • Tattag: Samstag, 31. Juli 1999, gegen 2:30 Uhr
  • Tatort: Bremerhaven-Lehe
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann
  • Belohnung: 1.500 Euro
  • Details: Stadtteil Lehe; Vergewaltigungsserie seit 1998; alle Opfer in Erdgeschosswohnungen; Täter beobachtet Opfer längere Zeit und ruft bei den Opfern an; er nutzt offenstehende Balkontüren oder Fenster; DNA des Täters laut Ermittler bekannt; in einem Umkreis; Täter mindestens drei weitere Frauen vergewaltigt; Täter war nie maskiert, ist schlank mit leichtem Bauchansatz; ruft aus Telefonzellen an
  • Bewertung: **
  • Status: geklärt
  • Zitat: "Guten Abend, Gerlinde. Du hast deine Balkontür nicht auf. Schade. Ich würde dich gerne besuchen."

Nachspiel

Durch einen Gentest kann der Täter in Dresden ausfindig gemacht und verhaftet werden. http://www.morgenpost.de/printarchiv/panorama/article346681/Polizei_ueberfuehrt_mit_DNA_Test_Serienvergewaltiger.html?print=yes

Raubüberfall auf Juwelier (Besonnener Wachmann)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt/Main
  • Kommissar im Studio: Edgar Lorchheim
  • Tattag: Dienstag, 16. Dezember 2003, gegen 18:10 Uhr
  • Tatort: Juwelier in der Innenstadt Frankfurt
  • Tatverdächtig: 3 unbekannte Männer
  • Belohnung: 15.000 Euro
  • Details: Raubüberfall auf Juwelier, Wachmann bleibt besonnen, kann Schlimmeres verhindern
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Täter werden im Zusammenhang mit weiteren Verbrechen in der Sendung vom 27.03.2013 (FF2) erneut gesucht. Offenbar handelt es sich um ein international aktives Netzwerk.

Ebenfalls auf das Konto dieser Täter geht ein Überfall auf einen Juwelier am 14. März 2014 in Augsburg. In der Sendung vom 04.03.2015 (FF5) wird über diesen Überfall berichtet. Des weiteren wird geschildert, dass zwei Täter nach einem erneuten Überfall auf ein Juweliergeschäft in Augsburg am 16. Dezember 2014 festgenommen werden konnten. Die DNA bewies, dass Lev G. und Sergey G. zu einer international agierenden Bande gehören und für die Überfälle extra aus Russland anreisten. Durch die Festnahme ist die Raubserie doch noch lange nicht geklärt. Die Kripo muss nun versuchen, auch die weiteren Bandenmitglieder dingfest zu machen.

Mord an Maria-Magdalena S. (Mord im Hochhaus)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Köln
  • Kommissar im Studio: Jürgen Neuendorf
  • Tattag: Donnerstag, 26. Juni 2003, gegen 22:50 Uhr
  • Tatort: ein Hochhaus in Köln-Bickendorf
  • Tatverdächtig: ein unbekannter Mann oder Frau
  • Belohnung: 1.500 Euro
  • Details: Söhne zu Besuch; als Tantra-Masseuse im Hochhaus, Mormonen in Nachbarwohnung als Zeugen; wenige Minuten nach der Tat trifft die Polizei ein; mit zahlreichen Messerstichen ermordet worden; Täter oder Täterin (!) floh, weil Zeugen sich in ihr Zimmer zurückgezogen haben; Stiefel des Täters (Offiziersstiefel) aus der ehemaligen DDR
  • Zitat: "Ok, wir rufen den Johnson an."
  • Bewertung: ***
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Brandstiftung in Hotel (Hotel Scholz)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Lüchow-Dannenberg
  • Kommissar im Studio: Andreas Rusche
  • Tattag: Donnerstag, 13. November 2003
  • Tatort: Hitzacker, Hotel Scholz
  • Tatverdächtig: 2 unbekannte Männer
  • Belohnung: 15.000 Euro
  • Details: Hotel "Scholz"; Martin Sch., der Geschädigte, kommt zu Wort; Schwestern-Besuch; Handy vergessen; er wählt seine eigene Nummer - ohne Erfolg; Kuchen im Keller essen; Alkohol stehlen; 170 Spirituosen mitgenommen
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt


Nachspiel

Raubüberfall auf Geldboten (Geschlossene Bank)

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Leipzig
  • Kommissar im Studio: Jürgen Schwitzke
  • Tattag: 29. Oktober 2003, gegen 15:15 Uhr
  • Tatort: Leipzig-Lindenau
  • Tatverdächtig: 2 unbekannte Männer
  • Belohnung: 5.000 Euro
  • Details: Geldbote; Geldautomat auffüllen; ehemalige Schalterhalle; verplombte Schalterhallen; Angriff mit Reizgas
  • Bewertung: *
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Ansehen

Die komplette Sendung in einem Teil!

Die Studiofälle der Sendung:

Kurze Rekonstruktion vom "Mord an Supermarkt-Leiterin" (Penny-Markt) in Schwegenheim. Die Frau wurde erstochen. Täter erbeutete 570 Euro.


XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen:

Rückblick auf Bankraubserie (12/96) - neue Fotos;


XY Gelöst:

Bemerkungen

Zuschauerreaktionen mit Detlef Puchelt am Schluss


Vorherige Sendung: Sendung_vom_04.03.2004

Nächste Sendung: Sendung_vom_29.04.2004

zurück zur Sendungsübersicht