Sendung vom 13.06.2003

Aus XY-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Filmfälle

Messerattacke auf Schülerin

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Bonn
  • Details: 17-jährige Volkshochschülerin, wird nach der Tat im Auto verfolgt
  • Bewertung:
  • Status: ungeklärt

Nachspiel

Mord in Frankfurt

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Frankfurt/Main
  • Details: pflegebedürftige alte Dame bekommt Besuch von falschem Zivi
  • Bewertung:
  • Status: geklärt (Quelle ?)

Nachspiel

Raub in Düsseldorf

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Düsseldorf
  • Details: gutsituierte Geschäftsleute in NRW; Täter kommt als Steuerfahnder
  • Bewertung: *
  • Status: geklärt

Nachspiel

Der Täter wird im Februar 2005 verhaftet. Der Steuerfahnder war in Wahrheit ein Anlageberater aus Angermund. Er wurde anhand seiner DNA, die bei einem Überfall in Essen hinterlassen hatte, überführt. 8 Überälle konnten ihm nachgewiesen werden. Urteil: 8 Jahre Haft

Rheinische Post vom 12.03.2005

Überfall auf Autohändler

Inhalt

  • Dienststelle: Kripo Straubing
  • Details: Opfer zusammenschlagen, aber nichts stehlen
  • Bewertung:
  • Status: geklärt

Nachspiel

Einem Täter konnte aufgrund DNA-Spuren die Tat nachgewiesen werden. Der Rumäne wurde in Landshut wegen anderer Eigentumsdelikte festgenommen. Der Komplize konnte noch nicht gefasst werden. Berichtet wird davon in der Sendung vom 02.06.2005.

Ansehen

Die komplette Sendung in 5 Teilen einer Playlist


Die Studiofälle der Sendung:

XY Gelöst - der Rückblick

Zwischenergebnisse aus früheren Sendungen:

XY Gelöst:

Bemerkungen

Neues Grußwort von Otto Schily zum XY-Preis. Außerdem zum 1. Mal ein Schweizer Kandidat. 2. Film noch vor Ausstrahlung gelöst.

Vorherige Sendung: Sendung_vom_25.04.2003

Nächste Sendung: Sendung_vom_08.08.2003

zurück zur Sendungsübersicht