Sendung vom 14.12.2016

Aus XY-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erste Ergebnisse

Neue Spuren dank XY

Erfolg versprechende Anrufe in einigen Fällen

Wer kannte Monika S. oder kann etwas zu ihrem Bekanntenkreis sagen? Das war die zentrale Frage der Kripo Kassel zu einem grausamen Mordfall. Monika S. Leiche war am Ufer der Fulda gefunden worden. Nach der XY-Sendung scheinen die Ermittler ein gutes Stück weiter zu kommen. Es meldeten sich Bekannte des Opfers, die etwas zum Lebensumfeld sagen konnten. Die Polizei schließt nicht aus, dass es eine bisher nicht bekannte Beziehung zwischen Monika S. und ihrem Mörder gab. Vielleicht gelingt es der Kripo, mit den neuen Hinweisen auf die Spur des Mannes zu kommen.


Versuchter Mord an einem Zimmermädchen in Hallbergmoos vor den Toren Münchens: Dazu wurde in der Sendung das Phantombild des Täters gezeigt. Während und unmittelbar nach der Sendung gingen im XY-Studio mehrere Hinweise ein, um wen es sich handeln könnte. Die Kripo Erding ermittelt auf Hochtouren.


Das Bundeskriminalamt in Österreich fahndet nach einem gefährlichen Bankräuber, der einen Wachmann niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt hat. Die Ermittler erwarteten vor allem Informationen zur Täterkleidung von den Zuschauern. Und tatsächlich: Zu einem grau-roten Overall kamen zahlreiche Anrufe. Gut möglich, dass es schon gelungen ist, die Herkunft dieser Arbeitskleidung zu ermitteln.


Die Kripo Gießen sucht die Besitzer einer alten Foto- und Videoausrüstung, die im Umfeld einer mutmaßlichen Raubmörderin sichergestellt wurde. Mehrere Zuschauer meinen, das eine oder andere Stück wiedererkannt zu haben. Ob es sich tatsächlich um die gezeigten Gegenstände handelt, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.

Bemerkungen

Für die letzte Sendung in diesem Jahr gibt es bisher noch keinen Freiwilligen. CroqueGrec09 (Diskussion) 11:12, 14. Jul. 2016 (CEST)

Vorherige Sendung: Sendung vom 16.11.2016

Nächste Sendung: Sendung vom 11.01.2017

zurück zur Sendungsübersicht [*[Kategorie:]]