Sprüche

Aus XY-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Filmfälle

  • Es ist das letzte Mal, dass XXX lebend gesehen wird. - Häufiger Spruch bei Tötungsdelikten
  • Was dann passiert kann die Polizei später nur lückenhaft rekonstruieren. - Häufiger Spruch bei Tötungsdelikten
  • Über das weitere Schicksal von XXX kann die Kripo nur spekulieren. - Häufiger Sprechertext von Joachim Höppner
  • Dann verliert sich seine Spur. - häufiger Spruch bei Tötungsdelikten und Vermisstenfällen
  • Der Fall beginnt zunächst wie tausend andere auch XY088,FF2
  • Er ist für die Polizei kein Unbekannter
  • Dieser Umstand hindert die Täter jedoch nicht daran [...]
  • Zunächst eine alltägliche Szene
  • Das Ermittlungskarussel der Kripo beginnt sich zu drehen... XY183,FF2
  • Bei Vorgesetzten und Kollegen ist sie, nicht zuletzt durch ihr freundliches und unkompliziertes Wesen, sehr beliebt
  • In der Nachbarschaft gilt sie als freundliche, unauffällige Frau
  • Bei ihren Kolleginnen gilt sie als hilfsbereit und zuverlässig. Dazu zeichnet sie sich durch eine gewisse Verschwiegenheit aus
  • Etwa zu dieser Zeit schleichen sich drei maskierte Männer auf das Gelände.
  • Etwa zur gleichen Zeit [...]
  • Die Einbrecher kennen sich in den Räumen der Firma offensichtlich recht gut aus
  • Diese Tatsache gibt der Kripo später einige Rätsel auf

Ede

  • Meine Damen und Herren, im nächsten Fall geht es um Mord. - Häufige Ede-Einleitungen zu Mordfällen
  • Weiter mit Personenfahndungen, bitte Sabine. - Edes Spruch von 1987-1997 beim Einleiten der Studiofälle
  • Guten Abend, meine Damen und Herren. - Kultbegrüßung von Ede - fast schon Teil des Vorspanns von 1967 durch bis 1997.
  • ... und unsere nächste Sendung ist am xx.xx.xxxx und bis dahin darf ich mich verabschieden. Abschied von Ede nach der Spätsendung.
  • ... und trägt einen Oberlippenbart. - Oft wiederholte Ede-Täterbeschreibung
  • Vielen Dank,Herr XXX. - Standard Verabschiedung von Studio Gast-Kommissaren
  • Hier hat sich die über die Grenzen reichende Fernsehfahndung, glaube ich, wieder einmal bewährt. XY088
  • es gibt manche Vorgänge in unserer Zeit, von denen wir sehr wenig wissen und doch gehören sie zum Gesamtbild unserer Gegenwart. XY088
  • Und nun zu den Aufnahmestudios, zunächst Wien - bitte Peter Nidetzky
  • Vielen Dank Konrad Toenz. Und hier in München, Peter Hohl, wie sah's bei uns hier heute aus?
  • Soviel zu den Filmfällen - Studiofälle... bitte... Sabine
  • Guten Abend meine Damen und Herren. Ferienzeit und Sommerpause sind vorbei, und inzwischen ist Zeit auf dem Sektor Kiminalität nicht stehen geblieben. XY089
  • Der Räuber ist 35-40 Jahre alt, etwa 1,75 gross und kräftig. Er hat dunkles, pomadisiertes Haar. XY183
  • ...gibt es 40 Hinweise, die alle recht gut der Überprüfung wert sind. Einer ist ganz besonders trächtig, wie die Beamten sagen XY183zr
  • Sagen Sie, Peter Nidetzky, in einem anderen Fall ist es doch während der letzten Sendung bei Ihnen ihn Wien ...recht ...lebhaft zugegangen? XY153
  • In einem Fall bestätigt das Ergebniss im übrigen, dass sich die Wege zwischen Polizei und ihrer Kundschaft immer wieder auf unerwartete Weise kreuzen XY198
  • ...und diverse Schminkutensilien: Make-up, Puder und Creme XY198
  • Frage (deshalb): Wo sind diese Gegenstände vielleicht aufgetaucht
  • Fahndung und Ermittlung im Fernsehen - erfundene Krimis haben spätestens am Ende der Sendung ihre Lösung. Bei Aktenzeichen XY ungelöst dauert es meist länger - gelegentlich sogar Jahre XY203
  • Aber bei XY, sie wissen es, denkt sich kein Krimiautor die Geschichten aus XY203

Rudi

  • ...und in der Nacht keine Albträume. - Spruch von Rudi Cerne von 2002 bis circa 2005 am Ende der Sendung
  • Bis dahin eine gute Zeit und bleiben sie sicher. (Meistens mit einem Zwinkern) - Spruch von Rudi Cerne am Ende der Sendung

Peter

  • 'Ja, das ist Richtig........ der wahrscheinlich häufigste Satz von Peter. Er sagt es fast jedes mal wenn nach Wien geschaltet wird.
  • Ja, hier ist Wien... Soviel für heute Abend aus Wien... Peters Sätze bei den Zuschauerreaktionen
  • ... und damit weiter nach Zürich zu Konrad Toenz. Peters Überleitung in die Schweiz bei den Rückblicken und bei den ZR - jeweils von 1990-1998

zurück zur Hauptseite