Studio

Aus XY-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Standorte von Aktenzeichen XY

  • 1967 bis 1968: ZDF-Studios in Wiesbaden
  • 1969 bis 2014: Studios der ZDF-Tochter FSM in Unterföhring
  • 2014 bis XXXX: Studio der Balvaria Filmstudios in Grünwald

Studio-Design von Aktenzeichen XY

Studio München:

  • ab der Sendung vom 20.10.1967: Eine Europakarte im Hintergrund und ein XY-Zeichen
  • ab der Sendung vom 17.01.1975: Schreibtisch, ockerfarbener Hintergrund
  • ab 1984/1985 Bei den Zuschauerreaktionen sitzt Irene Campregher neben Ede. Es wird nicht mehr nach Wien und Zürich telefoniert. Auch die FF-Beamten sind bei den ZR nicht mehr im Bild.
  • ab der Sendung vom 06.11.1987: Vergrößertes Studio. Hinter Sabine ist ein XY-Logo und daneben die Rufnummer des Studios in München. Noch immer gibt es Bildschirme nach Wien und Zürich.
  • ab der Sendung vom 05.10.1990: Keine Bildschirme mehr sondern Überblendungen in das Studio in Wien, München (und damals noch Berlin-Ost)
  • ab der Sendung vom 10.04.1992: Bei der Einleitung zu einem FF gibt es von nun an ein kleines ockerfarbenes Fenster anstatt der Liste neben Ede. Der XY-Farbbalken kommt bei den Überblendungen und Personenfahndungen zum Einsatz.
  • ab der Sendung vom 08.04.1994 ist der Farbbalken auch bei den Filmfall-Fensterchen zu sehen.
  • ab der Sendung vom 24.10.1997: Alle Komissare und Mitarbeiter im Hintergrund sichtbar, Bildschirme im Vordergrund und Stehtische für die Moderatoren
  • ab der Sendung vom 27.10.2005: Neues Design, vieles in blau-grün, Untertitel in neuem Design Rudi Cerne hat nun einen Stehtisch mit dicker Glasplatte

Studio Wien:

  • ab der Sendung vom 15.03.1968: ORF Wien und XY-Logo im Hintergrund. Hinter Teddy Podgorsky (und später auch hinter Peter Nidetzky) Telefon-Podeste mit der Rufnummer Studio Wien.

das Design blieb weitgehend unverändert bis 1986

  • ab 1986 wurde die Klassenraum-Bestuhlung gegen eine Telefon-Bank ausgetauscht, wo es oft klingelt ;-)
  • ab der Sendung vom 06.11.1992: graublauer Hintergrund, ORF Wien mit Orf-Auge und Telefon-Bank mit Rufnummer Wien (da das ORF am 27.10.'92 re-designt wurde)
  • ab 1994/1995: blaues Hintergrund mit merkwürdig-blauem XY-Logo. Blauer Hintergrund bei den Personenfahndungen.
  • ab der Sendung vom 24.10.1997 veränderte das ORF sein Studio parallel mit dem Studio München.

Studio Zürich:

  • hehe: ab der Sendung vom 24.01.1969 war das Studio Zürich in der Zentrale der Kantonspolizei Zürich untergebracht. Ein Schild mit XY-Logo und Rufnummer Zürich stand neben Werner Vetterli.
  • ab der Sendung vom 29.10.1971 kam das Fachwerk-Deko mit XY-Logo im Hintergrund ...

... das kaum verändert wurde - auffällig war das an einer Schnur aufgehangene XY-Logo im Hintergrund ...

Bei den Sendedaten bitte um Korrektur, da ich die betreffenden Sendungen nie gesehen habe und somit nur Vermutungen anstellen kann!

Studio-Design von Vorsicht Falle

Mit jedem völlig neuem Vorspann kam ein neues Design ins Haus.

  • ab der Sendung vom 24.03.1964: Schreibtisch mit Plakaten der "Filmfälle" im Hintergrund.
  • ab der Sendung vom 09.01.1968: immer noch Schreibtisch mit Plakaten - im Hintergrund wird oft das Vorspannplakat mit "Vorsicht Falle" gezeigt.
  • ab der Sendung vom 06.02.1971: Alles in Grau-Grün-Blau, es gibt die Bluebox mit einem Filmfensterchen. Das Vorsicht Falle-Plakat ist aber immer noch da.
  • ab der Sendung vom 28.11.1973: Jetzt ist alles in Braun. Das Fenster zeigt zwischen zwei Filmfällen das Vorsicht Falle-Kreis, das auch bei den Zwischenüberschriften zu sehen ist.
  • ab 1977/78 ist alles orange
  • ab der Sendung vom 03.02.1984: Computerdesignter (!!) Vorspann, blaues Studio mit Nepper,Schlepper,Bauernfänger und Vorsicht Falle im Hintergrund. Ede steht am Tisch. Filme werden grafisch eingeblendet. Der Pfeil an der Wand (und später als Tischbein) zeigt konsequent nach unten links ...
  • ab der Sendung vom 04.03.1998: neues Studio-Design. Der Pfeil, der immer noch nach unten links zeigt ist wieder an der Wand und es ist alles blau-rot. Das Film-Fenster wird auch wieder benutzt ...